A A A

Passend zum 01. Dezember möchte ich dir von einem ganz besonderen Adventskalender erzählen - der leider eine traurige Geschichte mit sich bringt. Der Beitrag wird daher etwas persönlicher, als du es von mir in der Regel gewöhnt bist.


Adventskalender V 2

 

Eines meiner Teammitglieder - oder vielmehr: meine Freundin (ihren Namen möchte ich an dieser Stelle nicht nennen) -  ist bereits im Frühjahr diesen Jahres erneut an Krebs erkrankt und musste genau zu Beginn des ersten Lockdowns aufgrund des Gehirntumors operiert werden. Die Prognose sah anschließend soweit gut aus, doch leider kommt es oft anders, als gedacht. Anfang November hatte ich mit ihr telefoniert und sie hat mir gesagt, dass sie kaum noch etwas sehen kann, da die Metastasen die Sehnerven befallen haben. Wenige Tage später war sie bereits blind. Ich bewundere ihren Optimismus und ihre Stärke, denn trotz ihrer Blindheit lässt sie sich nicht vom Basteln abhalten. Sie hat die Ideen im Kopf und ihr Mann und ihre Freunde setzen diese gemeinsam mit ihr um. Es ist ihre Leidenschaft und diese möchte sie nicht aufgeben. So dürfte ihr Mann den neuen Frühjahr-/Sommerkatalog bereits besser kennen als wahrscheinlich jede Demonstratorin / jeder Demonstrator, da er ihr die Produkte darin in allen Einzelheiten beschrieben hat.


Adventskalender V 2


Gemeinsam mit meinem Team habe ich überlegt, wie wir ihr eine Freude machen können - und da kam die Idee auf, einen Adventskalender zu gestalten. Ich hatte zunächst an kleine Goodies mit Schokolade und ähnlichen Kleinigkeiten gefüllt gedacht, doch was mein grandioses Team innerhalb einer guten Woche auf die Beine gestellt hat, ist einfach unglaublich! Nicht nur, dass die 24 Adventskalender-Tage ruckzuck belegt waren, es wurde sich schon fast darum "gekloppt", dass auch bloß jeder ein Türchen für sich ergattern kann - und das, obwohl ein großer Teil die Betroffene nicht einmal persönlich kennt. Die Ideen, die jeder einzelne hatte, sind zudem eine Wucht - von selbstgebackenen Plätzchen über weihnachtliche Teelichter bis hin zu dicken Kuschelsocken und Hörbuchgutscheinen ist alles dabei. Ich glaube, noch nichts hat das Team so sehr zusammengebracht, wie diese Aktion. Selbst jetzt, während ich diese Zeilen tippe, bekomme ich im wahrsten Sinne des Wortes eine Gänsehaut. Diese außergewöhnliche Situation hat gezeigt, was Team wirklich bedeutet - und ich bin jedem einzelnen so dankbar für den Einsatz, die Ideen und die tolle Umsetzung.


Adventskalender V 2


Letzte Woche Freitag bin ich bepackt wie der sprichwörtliche Ackergaul zu meinem Teammitglied gefahren - praktischerweise wohnt sie nicht weit weg von mir -, um sie einerseits wieder zu besuchen (und mit ihr gemeinsam eine ihrer Kartenideen umzusetzen) und sie andererseits mit dem Adventskaleder zu überraschen. Wobei Adventskalender ein viel zu "kleines" Wort dafür ist. Eigentlich ist es vielmehr für jeden Tag ein Weihnachtsgeschenk mit vielen praktischen, liebevollen, leckeren und gut riechenden Geschenken.

Diesmal habe ich leider nur schnelle Handyfotos für dich, dennoch wollte ich dieses tolle Meisterwerk eines Adventskalenders unbedingt zeigen. Ich bin mir sicher, dass ihr Mann ihr jeden Tag all die Details bildlich beschreiben wird :)

 

Das könnte dich auch interessieren:

Blog Hop: Materialbingo

Mein OnStage Swap ...

Advents-Überraschung

Nächste Sammelbestellung: 16.12.2022
Rund um die Uhr bestellen: Zum Online-Shop*
Rabatte auf alle deine Bestellungen: Komm in mein Team!
Keine Neuigkeiten mehr verpassen: Newsletter abonnieren

 * Vielen Dank für das Nutzen meines GastgeberInnen-Codes KDWGPTD3 bei Bestellungen unter 200 Euro!