Krankheitsbedingte Pause

Ihr Lieben, ich bin am Wochenende gestürzt und dabei ungebremst mit dem Kopf auf den Boden geknallt. Das CT hat zwar ergeben, dass mein Dickkopf härter war, als der Boden, dennoch machen mir Schädelprellung und eine Gehirnerschütterung arge Probleme. Ich bin daher ein paar Tage außer Gefecht, weshalb Antworten auf Emails und sonstige Nachrichten sowie Katalogbestellungen u.ä. etwas auf sich warten lassen werden. Ich bitte dafür um Verständnis. Sobald es wieder geht, kümmere ich mich schnellstmöglich um alles.

Meine nächste Sammelbestellung gebe ich am 06.09. auf; solltest du bis dahin dringend etwas benötigen, kannst du natürlich jederzeit über meinen Online-Shop bestellen und bekommst die Ware direkt von Stampin' Up! geliefert.

A A A

Der heutige Tag startete auch noch etwas neblig, allerdings verzog sich dieser rechtzeitig für den Landgang in Victoria (Kanada), wo das Schiff um 9.00 Uhr angelegt hat. Zuvor hatten wir bereits auf dem Schiff ein entsprechendes Formular ausgefüllt, sodass wir keine Grenzkontrolle mehr passieren mussten. Sehr praktisch!


Victoria 1

Als ich an diesem Morgen die Vorhänge in meiner Kabine zur Seite gezogen habe, habe ich nichts gesehen - dafür aber gehört, und zwar diverse Nebelhörner. Es war wirklich unheimlich neblig und das sollte den gesamten Tag so bleiben. Daher kann ich dir heute auch keinerlei Landschaftsaufnahmen zeigen, schließlich war keine Landschaft zu sehen ... Stattdessen habe ich sehr gemütlich mit einigen Kolleginnen und ihrem Anhang gefrühstückt - darunter auch Brenda, die ich letztes Jahr in Thailand kennengelernt hatte. Es war so schön, sie und ihre Familie wiederzusehen! Unsere Unterhaltungen sind immer recht lustig, da ich - um mein Englisch zu üben - mit ihr in eben dieser Sprache spreche, während sie mit mir deutsch spricht, da sie ihr Deutsch aufpolieren möchte. Herrlich! Nach dem Frühstück sind wir direkt ins "Basislager für Stempelfans" und haben unser tägliches Glück am Glücksrad versucht (wobei man immer etwas gewinnt - die Frage ist nur, was bzw. in welcher Farbe).


Bordtag

Die nächsten beiden Tage waren komplett Bordtage, wobei wir am ersten davon in den "Tracy Arm"-Fjord eingelaufen sind. Als ich morgens die Vorhänge beiseitegezogen habe (für diesen Tag hatte ich mir extra wieder einen Wecker gestellt), konnte ich auch schon die ersten Eisbrocken im Wasser sehen.


Tracy Arm 1

Wie im letzten Teil meines Reiseberichts bereits erwähnt, hätte ich an diesem Morgen endlich mal etwas länger geschlafen. Zum Glück hatte ich mir vorsorglich einen Wecker gestellt, der mich zwar unsanft aus dem Schlaf gerissen hat, dafür hatte ich so noch ausreichend Zeit, um gemütlich zu duschen und mich dem üppigen Frühstücks-Büffet zu widmen, bevor der heutige Ausflug in Skagway (wo das Schiff inzwischen angelegt hatte) starten würde.


Skagway 1

Alaska Grand Vacation Blog Hop


Diesen Monat dreht sich im Rahmen des Alaska Achievers Blog Hop alles um die Prämienreise selbst. Ich habe beschlossen, dir im Rahmen dessen all die Swaps zu zeigen, die ich im Tausch gegen meinen Swap bekommen habe. Und das geht am besten in einem Video! Um das YouTube-Video zu laden, klicke auf das folgende Vorschaubild: