Sommerpause

AuszeitVom 15.07. bis 04.08.2019 gönne ich mir mit meiner Familie eine "Sommerpause", werde dich in dieser Zeit jedoch weiterhin mit kreativen Ideen und wichtigen Infos auf meiner Homepage versorgen. Alle in der Zwischenzeit eingehenden e-Mails werde ich anschließend nach und nach beantworten; auch kann ich in dieser Zeit keine Bestellungen meiner "Workshop2go" bearbeiten oder Freischaltungen für die entsprechenden Tutorials vornehmen*. Meine nächste Sammelbestellung gebe ich am 09.08. auf; solltest du bis dahin dringend etwas benötigen, kannst du natürlich jederzeit über meinen Online-Shop bestellen und bekommst die Ware direkt von Stampin' Up! geliefert.

*Damit ich dich noch vor meiner Auszeit für (d)einen Workshop2go freischalten und dir ggfs. dein Materialpaket zuschicken kann, muss die entsprechende Rechnung bis spätestens 10.07.2019 beglichen sein.

A A A

Und schwupps folgt auch schon der zweite Teil meines Reiseberichts! Gestartet haben wir diesen Tag mit einem Frühstück bei "keke's" - und ja, ich hätte auf die Bedienung hören sollen, als sie mich fragte, ob ich wirklich die drei Chocolate Chip-Pancakes haben möchte, die das Menü in der Karte vorsieht. Ich habe noch nie so riesige Pancakes gesehen! Und dick waren sie noch dazu - und dabei so fluffig und - hach, ich möchte jetzt wieder einen davon haben *lach*


Kekes

 

Nachdem ich am Vortag die Kombination Pancake - Vanilleeis so lecker fand, habe ich mich gefreut, auch hier eine Kugel vorzufinden - sogar in einem extra Becher (s. Foto oben)! Also beherzt einen Löffel daraus genommen, ein Stück Pancake aufgepiekst, ab in den Mund - und fast wieder ausgespuckt! Wenn man mit Vanilleeis rechnet und einen Klumpen gesalzene Butter im Mund hat, ist das gar nicht gut, sag ich dir ... Lustigerweise ist meinem Mann zeitgleich dasselbe passiert, weshalb wir herzlich lachen mussten. Lachen musste auch die Bedienung, als ich - nachdem ich auf die drei Pancakes bestanden hatte - nach einer Box fragte, um die Hälfte des Frühstücks einpacken zu können. Immerhin hatten wir so Wegzehrung :)

Von keke's aus ging es direkt zum "Orange County Convention Center West", um mich dort schon einmal für die OnStage-Veranstaltung einzuchecken. Ein Lageplan wäre hilfreich gewesen, denn ich bin eine gefühlte Ewigkeit durch das Gebäude geirrt, bis ich endlich im richtigen Teil davon angekommen war. Kurz vor meiner Abreise hatte ich noch eine eMail bekommen, laut der ich mich nicht in die langen Schlangen stellen muss, sondern zu einem speziellen CheckIn-Schalter für die "Top Performers" durfte. Irgendwie schon cool ...


Checkin


Dort gab es dann das "Begrüßungspaket", das - neben einer Umhängetasche samt Stempelset & Co. - für die Top Performer noch eine wunderschöne Echtleder-Handtasche samt passendem Portemonnaie, Anhänger und Blümchen aus Papier enthielt. Herrlich! Fotos davon zeige ich später, lediglich von der Box, die alle bekommen haben, habe ich direkt eines gemacht:


Geschenk


Hier noch ein Foto des erwähnten Blümchens, das man sich dank der daran befestigen Bänder ums Handgelenk binden konnte (was ich an den eigentlichen Veranstaltungstagen auch gemacht habe):


Blume

 

Besonders gefreut habe ich mich, Brenda zu treffen. Wir haben uns 2017 bei der Prämienreise nach Thailand kennengelernt, in Alaska haben wir uns wiedergesehen und nun hier in Orlando. Dazwischen haben wir immer wieder mal Kontakt. Es ist herrlich, was für tolle Bekanntschaften ich durch Stampin' Up! gemacht habe!


Brenda


Bis wir uns mittags zum Disney Epcot-Park aufmachen würden, war noch Zeit, daher sind wir noch in eine Outlet Mall gefahren, um ein wenig zu bummeln und zu shoppen. Ich habe auf jeden Fall den größten Hershey Kiss gefunden, den ich je zu Gesicht bekommen habe:


Hershey


Ein Abstecher zu Converse musste auf jeden Fall sein. Für mich bin ich zwar - bis auf T-Shirts - nicht fündig geworden, aber Finn hat nun zwei richtig tolle Paar Chucks! Schau mal, was es da für Varianten gibt - sogar mit Glitzer!


Chucks


Eh wir uns versahen, mussten wir uns auch schon auf die Socken machen, um den Epcot Park von Disney zu besuchen. Dies war für mich Teil der CentreStage-Veranstaltung, zu der Demonstratoren ab dem Titel Elite-Silber dürfen. Für meinen Mann und unseren Junior hatte ich vorab ebenfalls Tickets gekauft, damit wir den Tag zusammen verbringen können. Ich sage dir, die nehmen es wahrlich von den Lebenden! Ich habe eine Weile recherchiert und die günstigsten Tickets lagen bei ca. 230 Euro für die beiden (Kinder müssen ab 3 Jahre fast den Erwachsenen-Ticketpreis bezahlen)! Nun gut, wer weiß, wann wir wieder nach Orlando kommen, also Augen zu und durch ... Am Parkplatz angekommen, darf man dann noch entscheiden, ob man normal (für 25 Dollar) oder bevorzugt (50 Dollar!) parken möchte. Ich bin ja nicht geizig, aber da laufe ich lieber ein paar Meter mehr ;) Nachdem wir dann auch durch die Sicherheitskontrolle durch sind (Rucksäcke, Taschen, Kinderwagen - alles wurde inspiziert und sogar Fingerabdrücke genommen!), waren wir dann auch im Park! Ich lasse einfach mal ein paar Bilder für sich sprechen:


Epcot 1


Mit Finn haben wir eine Boots-Tour im mexikanischen Teil des Parks gemacht - dabei hatte er richtig viel Spaß!


Epcot 2


Dass unser Junior das Boot nur unter Protest verlassen hat, muss ich nicht extra erwähnen, oder? Doch wir wollten ja noch mehr vom Park sehen! Dieser ist in verschiedene Länder unterteilt und so war ich gespannt, wie Deutschland dargestellt wurde. Sagen wir mal so: die Klischees wurden wohl alle erfüllt! Deutschland besteht demnach eigentlich nur aus Bayern mit seinen Lederhosen, Brezeln und Bier - Oktoberfest halt ...


Epcot 3


Die Krönung war für mich allerdings dieser Weihnachtsbaum an dem - ja, du hast dich nicht verguckt - saure Gurken hängen! Dieses Klischee über Deutschland war mir nun aber gänzlich neu ...


Epcot 4


Es gab noch so viel zu sehen, das ich hier alles gar nicht zeigen kann, da es einfach den Rahmen sprengen würde. Ich fasse das Ganze daher anhand einiger Bilder einfach mal zusammen (wobei ich gar nicht sooo viel fotografiert habe):


Epcot 5


Ursprünglich war geplant, dass Mann und Kind gegen Abend zum Hotel zurückfahren und ich später nachkomme, da noch eine offizielle Stampin' Up!-Veranstaltung im Park stattfinden würde. Finn war allerdings so müde, dass er im Kinderwagen eingeschlafen ist und ihn nichts auf der Welt wecken konnte. Selbst eine live-Band hat ihn nicht gestört! Daher haben wir beschlossen, dass mein Mann einfach mit im Park bleibt, um später noch das Feuerwerk mit anschauen zu können. Zuvor habe ich mich aber noch zur bereits erwähnten Veranstaltung aufgemacht, während Sven sich anderweitig im Park beschäftigt hat.

Was ein Gewusel dort herrschte! Und lecker Desserts und Getränke gab es auch - was sehr gut war, da ich bis dato außer dem Frühstück und mittags der restlichen Pizza von Cici's nichts weiter gegessen hatte :) Dementsprechend habe ich viel zu viele von diesen süßen Kleinigkeiten gemampft (die waren aber auch lecker!).


Epcot 6


Sara Douglass und ihre Mutter Shelli sind schließlich auf die Bühne und haben uns mit einigen Neuigkeiten versorgt, bevor es mit einer Karaoke-Show weiterging. Davon habe ich allerdings nicht viel mitbekommen, da ich lieber raus bin, um mir das berühmte Feuerwerk anzusehen, das um 21 Uhr starten würde. Auf dem Weg nach draußen haben wir noch ein Geschenk (ein Stempelset und ein graviertes Falzbein sowie den neuen Saisonkatalog) bekommen. Draußen wartete mein Mann schon und Finn war gerade eben erst wieder wachgeworden. Halb verschlafen, wie er war, hat er sich vor dem Feuerwerk allerdings zu Tode erschrocken ... Das war aber auch laut! Und schön. Fotos habe ich davon keine gemacht, da ich das Ganze mit dem Handy gefilmt habe. Daher bleibt mir nur noch dieses Bild vom heutigen Tag, das ich beim Verlassen des Parks gemacht habe (du glaubst gar nicht, wie sehr mir die Füße inzwischen wehtaten!):


Epcot 7

 

 

Kommentare (7)

This comment was minimized by the moderator on the site

Liebe Jana,

wow, was du bzw. ihr alles schönes erlebt habt - einfach toll. Ich habe heute erst beide Berichte durchgelesen und freue mich, dass du die ganzen Eindrücke mit uns teilst. Die Pancakes sehen wirklich lecker aus und davon würde ich jetzt auch gerne einen vertilgen, obwohl man mich mit Süßigkeiten eigentlich nicht locken kann... Für Finn war sicher alles ganz aufregend und über das Eine oder Andere musste ich sehr schmunzeln. Kinder sind einfach herrlich
Bezüglich der sauren Gurken als Christbaumschmuck musste ich sehr lachen. Ich kenne das und wahrscheinlich kommt das vom Spreewald. Es gibt wirklich ganz verrückten Schmuck und auch wenn es Geschmackssache ist, sowas kommt mir nicht an den Baum. Dieses Jahr habe ich mich entschieden auch einen Baum aufzustellen, nach 20 Jahren! Ja und da ich im Erzgebirge heimisch bin, kommen dann Erzgebirgskunst, Fröbelsterne und Weihnachtskugeln von Lauscha an meinen Baum.
Jetzt bin ich schon auf deinen nächsten Bericht gespannt, denn wenn du schreibst könnte man meinen man war mit dabei.

Liebe Grüße, Susi

 
This comment was minimized by the moderator on the site

Liebe Susi,

das ist auch immer eine schöne Erinnerung für mich - ich gebe die Hoffnung ja nicht auf, irgendwann Zeit für all die Fotoalben zu finden *hüstel*

Finn hat wirklich eine aufregende Zeit - und sehr viel Spaß - gehabt! Nur der Schlaf ist meist etwas zu kurz gekommen, dafür war es einfach zu aufregend.

Jaaa, der Spreewald - dass ich darauf nicht gekommen bin ... Aber hängt man sich dort wirklich Gurken an den Baum? Verrückt! Dein Baumschmuck klingt da viel schöner

Viele Grüße
Jana

 
This comment was minimized by the moderator on the site

Liebe Jana,

jetzt habe ich wegen den Gurken nochmal recherchiert und im bekannten Internetlexikon unter "Weihnachtsgurke" eine kurze Erklärung gefunden. Vielleicht hängen sich die Spreeländer ja trotzdem welche an den Baum, denn bei denen kann man auch anderen "Mist" kaufen... Da fällt mir glatt das Lied "Souveniers, Souveniers" ein *LACH*.

Liebe Grüße, Susi

 
This comment was minimized by the moderator on the site

Liebe Jana,
mir ist es wie Susi gegangen, Du erzählst so authentisch, dass man den Eindruck hat vor Ort zu sein. Ihr habt tolle dinge erlebt, von denen man lange zehren kann. Auch ich freue mich auf weitere Berichte.

Liebe Grüße aus Essen Tamy

 
This comment was minimized by the moderator on the site

Ich freue mich, dass dir mein kleiner Einblick in die Reise ebenfalls gefällt, Tamy!

Liebe Grüße
Jana

 
This comment was minimized by the moderator on the site

Ich kann mich nur anschließen, Deine Berichte sind immer toll geschrieben und informativ ;-))
Aber ich glaube nicht, daß sich die Spreewälder Gurken in den Baum hängen, ich glaube, die hängen sich die gleichen Sachen wie Susi dran. Obwohl, so ein Fröbelstern in Gurkenform...
LG Christiane

 
This comment was minimized by the moderator on the site

Vielen Dank für dein liebes Feedback, Christiane! Wer weiß, in wessen Bäumen die Gurken hängen - vielleicht ja nur bei den Amerikanern *lach*

Liebe Grüße
Jana

 
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen