A A A

Alaska Grand Vacation Blog Hop


Vor 1,5 Wochen fand die Stampin' Up!-Veranstaltung OnStage in Wiesebaden statt, wie du bei mir schon gelesen und anhand der gezeigten Swaps auch schon gesehen hast. Genau darum dreht sich diesmal der Alaska Achievers Blog Hop und ich möchte dich im Rahmen dessen anhand von Bildern und Erzählungen zu dieser Veranstaltung mitnehmen. Dieses Jahr ist das 30-jährige Jubiläum von Stampin' Up! und so wurden diejenigen, die aufgrund ihres Titels bereits am Freitagabend bei der CentreStage-Veranstaltung teilnehmen durften, aufgefordert, sich im Stil der 80er zu kleiden. Da das so gar nicht meine Zeit ist (ich bin zu jung, um diese Zeit der Modesünden bewusst miterlebt zu haben), habe ich mir Rat bei meiner Mutter geholt, war ein wenig im Stoffgeschäft meines Vertrauens shoppen und habe mir mein komplettes Outfit selbst genäht. Dabei habe ich mich unverkennbar an die Neonfarben gehalten, die zu dieser Zeit wohl der letzte Schrei waren ...Praktischerweise hatte meine Schwester die perfekten Schuhe dazu (und wir die gleiche Schuhgröße) :)


Outfit


Wie das Ganze angezogen aussieht, zeige ich dir später - immer der Reihe nach :) Am Freitagmorgen haben mein Mann und ich unseren Junior in die KiTa gebracht (wo meine Mama ihn später abgeholt und bis Sonntagvormittag betüddelt hat) und uns anschließend auf den Weg nach Wiesbaden gemacht. Einen Stau mussten wir natürlich mitnehmen, insgesamt sind wir aber sehr frühzeitig angekommen, sodass wir das schöne Wetter in der Wiesbadener Innenstadt genießen konnten. Und da herrschte schon richtig Frühling (auch wenn der Wind für mich Frostbeule doch noch arg kalt war):


Kirschblueten

 

Wie es der Zufall so will, bin ich auch an einem Stoffgeschäft vorbeigekommen. Okay, gelogen, nicht nur vorbei ... Ich musste natürlich auch reingehen - und bin ganz stolz, dass ich meiner Stoffsucht nicht nachgegeben habe und somit ohne was zu kaufen das Geschäft wieder verlassen habe *g* Ein bisschen Kultur musste natürlich auch sein:


Kultur


Da ist es mir dann auch gelungen, meinen Mann auf ein Foto zu bekommen (als Hochzeits- und Peoplefotograf steht er ja sonst nur hinter der Kamera):


Sven


Er begleitet mich gerne - allerdings nicht zu den Stampin' Up! Veranstaltungen selbst. Stattdessen macht er in der Zeit mit Kamera und Copter (Drohne) die Gegend unsicher ;) Nach unserem Stadtbummel sind wir zum Hotel - auf dem Weg konnte ich bereits einen Blick in die Veranstaltungshalle werfen, wo noch fleißig aufgebaut wurde:


Aufbau


Im Hotel selbst war es bereits gerappelt voll mit Demonstratorinnen aus ganz Deutschland und Österreich. Und schwupps stand mein Mann ohne mich in der langen Schlange zum Einchecken und ich habe direkt losgeschnäbbelt. Es ist aber auch immer wieder so schön, sich bei solchen Gelgenheiten (wieder) zu treffen!


Hotel


Kurz darauf musste ich dann auch wacker ins Hotelzimmer hoch und mich für CentreStage in Schale werfen. Ich fürchte, übersehen konnte man mich in meinem Outfit nicht ...


Neon 1

 

... aber da ich zum Glück nicht die Einzige war, wurden wir wenigstens allesamt auf dem Weg zum nahegelegenen RheinMain CongressCenter seltsam angestarrt *lach*


CentreStage

 

Bis zum offiziellen Check-In war noch etwas Luft, die wir natürlich genutzt haben, uns weiter auszutauschen und die Kleidung der anderen zu bestaunen. Vielen Dank an Nadine für das folgende Foto (ich vergesse in dem ganzen Trubel gerne mal das Fotografieren):


CentreStage 2(Foto: Nadine Teiner)


Als wir einchecken konnten, waren noch gar nicht alle Mitarbeiter von Stampin' Up! da, weshalb ich kurzerhand hinter die Theke gehüpft bin und ein wenig mitgeholfen habe. Das hat immerhin den Vorteil, dass man von vielen Kolleginnen den Namen erfährt ;) Anschließend habe ich die Chance genutzt, vor der Fotowand zu posieren (am nächsten Tag würde es dort nämlich bekanntermaße sehr, sehr voll sein):


CentreStage 6


In der Veranstaltungshalle war wieder alles sehr liebevoll dekoriert. Auf den Tischen wies ein Schild im 80er-Stil auf CentreStage hin, ebenso waren auf jedem Tisch Leuchtkästen mit unterschiedlichen Texten zu finden.


CentreStage 7


Besonders gefreut habe ich mich, dass Charlotte Harding den Abend begleitet hat - sie ist einfach eine Wucht! So lieb, so witzig und so kreativ! Allerdings hatte ihre Stimme sie arg im Stich gelassen, weshalb sie klang, als würde sie eine Zigarre nach der nächsten rauchen und mit Whisky gurgeln *lach* Auch sie hatte sich neonmäßig in die 80er begeben:


CentreStage 4(Foto: Nadine Teiner)

Charlotte hat uns mit ihrer heiseren Stimme die neuen Stampin' Up! Farben und die komplett überarbeiteten Stempelkissen vorgestellt. Für mich selbst wird das erstmal eine Umgewöhnung, doch insbesondere für Neulinge sind sie eine wahre Erleichterung, da sie sich viel einfacher und intuitiver öffnen lassen. Dazu mehr, sobald mir eines der neuen Stempelkissen vorliegt :) Neben Geschäftstraining, tollen Geschenken und dem neuen Jahreskatalog hielt der Abend noch ein reichhaltiges und überaus schmackhaftes Büffet für uns bereit.


CentreStage 5(Foto: Nadine Teiner)


Nach der Veranstaltung bin ich direkt zurück ins Hotel - ehrlich gesagt war ich einfach nur müde und kaputt. Allerdings hat es gereicht, noch einmal durch den neuen Katalog zu stöbern und Post-its zu verkleben (reichlich davon!). Ich fürchte, das wird sehr teuer für mich ... Am nächsten morgen ging schon früh der Wecker, damit ich mich fertig machen, aus dem Hotel auschchecken und frühstücken konnte, bevor es zurück zum RheinMain CongressCentrum ging. Wohlweislich hatte ich kein Frühstück im Hotel bestellt (es war gerammelt voll, da alle Demos zeitgleich dort aufgelaufen sind), stattdessen sind wir zu einem nahegelegenen Bäcker. Die Idee hatten auch einige andere Demos, weshalb mein Mann zu mir meinte: "Schau mal, das sind bestimmt auch Stamper. Die sind ja überall!" Oh ja, Wiesbaden hat eine regelrechte Invasion erlebt, denn fast 1.200 Demonstratoren waren zu OnStage dort.

Besonders gefreut habe ich mich, dass diesmal auch ein paar mehr Mädels aus meinem Team dort waren. Wir hatten so viel Spaß! Ein wichtiger Bestandteil ist natürlich immer das Swappen - also das Tauschen von selbst gebastelten Werken wie Karten oder kleinen Verpackungen mit anderen Demos. Da bekommt man immer ganz wunderbare Ideen an die Hand und knüpft zudem schnell Kontakte! Sofern mein Hals es zulässt (leider habe ich mir aus Wiesbaden schon wieder eine Mandelentzündung mitgebracht), drehe ich auch noch ein Video mit all den ertauschten Swaps :)


Swappen


An diesem Tag gab es ebenfalls Geschäftstrainings, Tipps und Hinweise rund um den neuen Katalog - der natürlich auch noch an all diejenigen ausgehändigt wurde, die nicht bei CentreStage waren ...


Katalog(von links: meine Teammädels Mareike, Simone, Ramona und Birgit)

 

... PrizePatrols (also tolle Gewinne in Form von Stempelsets aus dem neuen Katalog), es wurde gebastelt, es konnten die neuen Produkte live angeschaut und bestaunt werden - kurz: es war ein rundum toller Tag! So sieht es übrigens aus, wenn sich jemand über seinen Gewinn freut:


PrizePatrol


Anja, es ist immer wieder lustig mit dir!

Ein weiterer Part der Veranstaltung sind auch Ehrungen für erreichte Ziele - wie zum Beispiel 1 Millionen CSV Umsatz (das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!). Da fliegt dann auch mal ordentlich Konfetti und das eine oder andere Tränchen wird verdrückt.


Ehrungen(Foto: Nadine Teiner)


Bis zur Million habe ich noch einen weiten Weg vor mir, aber über meinen ersten Meilenstein durfte ich mich bereits freuen und dafür auch über die Bühne laufen:


Ehrungen 2 (Fotos: Nadine Teiner)


Da fällt mir auf, dass ich noch ein Foto mit mir und meinem selbst gebastelten Hut schuldig bin - immerhin mein Markenzeichen! Besonders stolz bin ich auf das Shirt, das ich mir am Donnerstagabend noch wacker genäht hatte :)

 

Hut


Business Development Manager Stefan Strumpf war natürlich auch oft auf der Bühne und hat uns durch den Tag geführt. Das Highlight war jedoch, als er vor laufender Kamera gebastelt hat - und das mit Bravour!


Stefan(Foto: Nadine Teiner)

 

Sehr gefreut habe ich mich, dass sich fast das komplette "StampA(r)ttack Blog Hop"-Team getroffen hat und wir lustige Fotos machen konnten:


Stamparttack

(von links: Nicole, ich, Sigrid, Beate und Babs)


Und eh man sich versah, war dieser tolle Tag auch schon wieder vorbei ... Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf November, denn da findet die nächste OnStage-Veranstaltung statt. Ich bin sogar so verrückt und habe bereits Hotel und Flüge zur live-Veranstaltung in Orlando gebucht!


OnStage

Auf dem Weg aus der Halle bin ich an einer langen Schlange der sehr, sehr süßen, aber auch leckeren Cupcakes vorbeigekommen, die es nachmittags gegeben hatte. Da mein Mann draußen auf uns gewartet hat, um Teamfotos zu machen, habe ich ihm einfach einen mitgebracht.


Cupcakes


Zum Abschluss möchte ich dir drei der Teamfotos gerne zeigen:


Teamfoto (von links: Simone, Mareike, Ramona, Birgit und ich)

 

Dass wir sehr viel Spaß hatten, brauche ich wahrscheinlich nicht betonen?!?


Teamfoto 2

 

 

Kommentare (4)

This comment was minimized by the moderator on the site

Na das war ja dann ein traumhaftes Wochenende, und Dein Outfit ist der Hammer! Und das T- Shirt ist nur genial! Und Wiesbaden ist schon eine interessante Stadt. Leider habe ich nie viel von ihr gesehen, da wir immer zur Kreativ Welt gefahren sind.
LG Christiane

 
This comment was minimized by the moderator on the site

Oh ja, es war wieder einmal eine großartige Veranstaltung! Ich freue mich, dass dir mein Outfit und das Shirt gefallen - mein Sohn mag das Shirt auch sehr, schließlich ist ein "Hüa" drauf *g*

Liebe Grüße
Jana

 
This comment was minimized by the moderator on the site

Liebe Jana,
was für ein Knaller-Outfit, damit warst du sicher nicht zu übersehen. Ich habe ja die 80er erlebt, aber ganz so bunt war es glaube nicht - kann mich zumindest nicht erinnern. Aber wir hatten pinke und grüne Schnürsenkel, da war man unheimlich in damit ;-) Das Shirt finde ich auch stark, da muss ja deine Maschine fast geglüht haben ;-) Danke auch für den Reisebericht, da war ja wieder eine Menge los und ich glaube gerne, dass du schon ganz wild auf Florida bist.
Liebe Grüße, Susi

 
This comment was minimized by the moderator on the site

Herzlichen Dank, Susi! Ich habe mich an den "klischeehaften" 80ern orientiert, meine Mama meinte aber, dass sie zu der Zeit teilweise tatsächlich so rumgelaufen ist. Grauenhaft! *lach* Wenn ich mal Zeit habe, müssen meine Maschinchen schon ordentlich ackern

Liebe Grüße
Jana

 
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?