A A A

Thailand Grand Vacation BlogHop

 

Willkommen zu unserem Thailand Incentive Trip Achievers Blog Hop im April. Diesen Monat dreht sich alles um die OnStage-Veranstaltung im Amsterdam, die ich Anfang April besucht habe. Da ich es bisher nicht geschafft habe, einen Bericht zu tippen, hole ich das hiermit nach - passt doch thematisch sehr gut ;) Vielleicht startest du den Blog Hop bei mir oder du bist von einem der anderen Teilnehmer zu mir gehüpft. Die Liste aller Teilnehmer am Ende des Beitrags hilft dir, von Blog zu Blog zu hüpfen und somit all unsere verschiedenen Ideen zu sehen.

Los ging es für mich am 06.04.2017 in der Früh, denn ich hatte mich mit meiner Stempelmutti Sigrid und meiner Downline Bine am P+R-Parklpaltz am Dortmunder Hauptfriedhof verabredet, von wo aus wir zusammen weiter gefahren sind. Unterwegs haben wir noch Susa aufgegabelt, wobei wir zunächst am verabredeten Rastplatz vorbeigefahren sind. Ob das Schild versteckt war oder wir einfach zu viel gequatscht haben, werden wir wohl nie erfahren *lach* Navi sei Dank und eine Schleife über das Autobahnkreuz später saßen wir also zu viert in Sigrids geräumigem Auto und fuhren der lang ersehnten OnStage-Veranstaltung entgegen.


Auto


Nach ein wenig Kurverei und Sucherei, haben wir dann auch das Hotel gefunden, allerdings konnten wir vor Veranstaltungsbeginn noch nicht einchecken, wenigstens jedoch unser Gepäck schon dort abgeben. Also auf zum Veranstaltungsort, der nur ca. 5 Minuten Fußweg vom Hotel entfernt war.


Eingang


War es zunächst noch recht ruhig im RAI, tobte dort schon bald der Mob - oder vielmehr ein Haufen von fast 900 Stampin' Up! Demonstratoren! Der Lärmpegel ist nicht zu beschreiben, denn es wurde geschnattert ohne Ende! Kein Wunder, denn diese Veranstaltungen sind oft die einzige Möglichkeit, viele liebe Kolleginnen und Kollegen (ja, es waren auch ein paar wenige männliche Demonstratoren vor Ort) wieder zu treffen oder überhaupt endlich mal persönlich kennen zu lernen. Zudem haben die meisten fleißig Swaps gebastelt, die nun an den Mann bzw. die Frau gebracht werden wollten.


Eingangsgewusel


Hier habe ich Kerstin beim Swappen erwischt:


Swappen


Da der Check-In für OnStage bereits eine Weile vor Veranstaltungsbeginn war, blieb reichlich Zeit, sich umzusehen und mit ein wenig Glück auch ein Foto mit Sara Douglass (CEO) knipsen zu lassen. Ich habe mich diesmal darauf beschränkt, ihren Mann Sean ins Visier zu nehmen:


Sean


Er ist ebenso witzig, wie er auf dem Bild aussieht - ein durchweg sympathischer Mensch und ich habe mich gefreut, mit ihm ein paar Worte wechseln zu können. Ihm gefiel mein selbstgebastelter Hut so gut, dass er ein paar Fotos davon gemacht hat. Selbstverständlich war dieser wieder passend zu meinem Swap gestaltet - ein Beitrag dazu folgt in Kürze. Herrlich ist, dass man hier seiner Stempelsucht freien Lauf lassen kann, denn man ist unter hunderten Gleichgesinnten. Dabei entstehen dann auch mal solche Bilder (Helga, die neue Frisur steht dir!):


Helga


Von der Lobby ging es dann langsam, aber sicher Richtung Elicium, wo um 13.30 Uhr die Pforten geöffnet werden sollten. In dem recht engen Gang davor quetschten und drängelten sich alle und der Lautstärkepegel all der Gespräche schaffte es, den in der Lobby noch zu steigern. Als die Türen dann geöffnet wurden, hieß es, sich wacker einen Platz suchen.


Plaetze suchen


Um 14.00 Uhr ging es dann endlich los mit der OnStage-Veranstaltung.


On Stage


Neben einigen einführenden Worten von Shelli Gardner (Mitgründerin und Verwaltungsvorsitzende von Stampin' Up!) und ihrer Tochter Sara Douglass war das Highlight diesen ersten Tages sicherlich der neue Hauptkatalog, der an alle Demonstratoren verteilt wurde. Danach sah es wohl in allen Reihen so aus, wie von Nadine sehr schön eingefangen:


Kataloge Nadine


Schon beim ersten Durchblättern des Katalogs musste ich mir eingestehen: das wird teuer! So viele schöne neue Stempel, Stanzen, Bänder ... und die Papiere erst! Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich den Katalog seither von vorne bis hinten studiert habe. Und ich möchte gar nicht zählen, wie viel Post-its darin kleben *lach* Aber zurück zu OnStage live in Amsterdam.  Hmmm, ich merke gerade, dass der Beitrag wohl etwas länger wird ... Es waren aber auch so tolle, ereignisreiche Tage! Dieser erste Tag endete für mich mit der Centre Stage-Veranstaltung, an der alle Demonstratoren ab dem Titel Elite Silber teilnehmen dürfen. Die Zeit war allerdings knapp bemessen (immerhin mussten wir - und gefühlt 300 andere Demonstratoren - noch in unserem Hotel einchecken), denn um 17 Uhr endete die Hauptveranstaltung, um 18 Uhr holten uns schon die Busse ab, die uns ins 5 Sterne Hotel Okura brachten, wo wir einen leckeren und schönen Abend verbrachten. 


Centre Stage 1


Bei live Musik konnte auf der Tanzfläche die noch vorhandene Energie abgezappelt werden, allerdings war nach diesem langen Tag bei mir von Energie nichts mehr zu spüren, sodass ich das Tanzen anderen überlassen habe ;)


Centre Stage 2


Dafür habe ich Sean noch einmal vor mein Objektiv bekommen. Zunächst hatte ich mit meinem Handy ein Foto gemacht, doch bei den schlechten Lichtverhältnissen wurde das nichts, daher habe ich die Spiegelreflex samt Aufsteckblitz ausgebuddelt. Seans Kommentar dazu: "Oh, she take the big guns". Hat sich gelohnt, nicht wahr?


Centre Stage Sean


Als der Bus mich schließlich zurück zum Rai brachte und ich von dort aus zum Hotel taperte, freute ich mich auf mein Bett. Meine Zimmergenossin Nicole wartete dort bereits, doch kaum hatte ich den Schlafanzug an, war die Müdigkeit wie weggeblasen. Nur nochmal kurz im Katalog blättern ... Und schon haben Nicole und ich bis fast 2.00 Uhr geschnäbbelt was das Zeug hält. Dumm nur, dass mein innerer Wecker mich um 5.30 Uhr aus dem Schlaf gerissen hat. Immerhin hatte ich so jedoch ausreichend Zeit, mich für den zweiten Tag OnStage live fertig zu machen, der immerhin schon um 8.30 Uhr mit dem Einlass startete.

Kannst du noch? Ich versuche mich nun auch ein wenig kürzer zu fassen *g* Am zweiten Tag gab es viele Vorträge - sowohl zu rein geschäftlichen Themen, aber natürlich auch zahlreiche Bastelvorführungen mit den tollen neuen Produkten. Toll dabei ist, dass nicht nur Mitarbeiter von Stampin' Up! auf der Bühne stehen, sondern auch Demo-Kolleginnen den einen oder anderen Vortrag bzw. eine Bastelvorführung präsentiert haben. Mittags hatten wir dann eine kleine Auszeit mit Lunchbox, um uns für den Nachmittag zu stärken. Die Tische waren sehr schön hergerichtet mit Blumen und den neuen InColor-Farben. Sind sie nicht traumhaft? Es ist wohl das allererste Mal, dass mir alle direkt auf Anhieb gefallen!


Mittagessen


Nachmittags gab es dann - getrennt nach Sprachen - die sogenannten "Produkt-SpotLights", im Rahmen derer uns vier der neuen Produktreihen vorgestellt wurden. Das Beste daran ist natürlich, dass wir diese im Anschluss selbst mit einem kleinen Make&Take für uns entdecken konnten. Was wir dabei gebastelt haben, zeige ich dir, sobald ich meine Werke fotografiert habe. Apropos fotografiert: Ich habe mich sehr gefreut, dass eine Kollegin Fotos von unserer kleinen, feinen Truppe gemacht hat. Eines davon möchte ich dir gerne zeigen:


Wirv.l.: Susa, Sigrid, Nicole, Bine und ich


Mädels, es war eine richtig schöne Zeit mit euch in Amsterdam, auch wenn wir von der Stadt selbst fast nichts zu Gesicht bekommen haben. Am Freitagabend haben Susa, Nicole, Sigrid und ich wenigstens einen kurzen Ausflug ins Zentrum unternehmen können. Hier ein paar Eindrücke, die ich dort gesammelt habe:


Amsterdam 1


Schade, dass ich nicht ganz so viel Zeit hatte, ich hätte noch viiiieeeel länger dort umherstreifen können.


Amsterdam 2


Immerhin blieb noch Zeit für ein Touristenbild *lach*


Touristenbild

 
Zurück am Hotel, sind wir zum Italiener gegenüber getapert und haben lecker gegessen. Das waren die größten "normalen" Pizzen dort, die ich je gesehen habe! Auch die Nudelportionen waren nicht ohne und keiner von uns hat aufgegessen.


Italiener


Den Abend haben wir gemütlich im Hotel ausklingen lassen und eigentlich wollten Nicole und ich diesmal früher schlafen gehen. Das haben wir auch geschafft, aber es ist dennoch nach Mitternacht geworden *lach* Der letzte Veranstaltungstag startete eine halbe Stunde später, also um 9.30 Uhr. Auch an dem Tag gab es wieder zahlreiche Vorträge und Präsentationen, diesmal zum Teil getrennt nach Titel, denn alle ab Elite-Silber hatten Geschäftstrainings zum Thema Teampflege, wohingegen alle Demonstratoren von Bronze bis Silber mit Tips zum Teamaufbau versorgt wurden. Natürlich fehlten auch Produktpräsentationen nicht und eine davon war mein erstes Highlight an diesem Samstag. Charlotte Harding hat eines der niedlichsten neuen Stempelsets präsentiert und wenn man es nicht eh schon auf die "Unbedingt-haben-wollen-Liste" gesetzt hatte, so doch spätestens jetzt.


Charlotte


Sind die Schweinchen nicht zucker? Ich glaube, alle im Raum anwesenden Demonstratoren waren umgehend schockverliebt! Mit ihrer genialen Art und ihrer Kreativität würde Charlotte aber wohl sogar das schrecklichste Stempelset in ein Must have verwandeln ;) Auf ihre Präsentation freue ich mich bei jeder Veranstaltung am meisten ;) Im Anschluss an diese Schweinerei wurde es dann noch verwegen, als eine österreichische Kollegin ein neues Stempelset vorführte und DAS dabei herumkam:


50 Shades


Ich musste so lachen! "50 Shades of Stampin' Up"! - darauf muss man erstmal kommen. Einfach herrlich! Dann folgte das zweite Highlight des Tages, das zugleich auch das Ende von OnStage live in Amsterdam einläutete: Sara und ihr Mann Sean haben zusammen gestempelt und er hat dabei seine neuen Sprachkenntnisse zum Besten gegeben und Sara auf Deutsch und Französisch seine Liebe erklärt. Wie romantisch!


Sara Sean


Dieser letzte Part war der wohl witzigste der Veranstaltung, eine regelrechte Stempel-Comedy-Show! Einfach herrlich und das perfekte Finale dieser wieder einmal grandiosen Veranstaltung, die um 16.00 Uhr ihr Ende fand. Ich hätte Sean und Sara noch viel länger zuschauen und zuhören können und hoffe, dass es bei der nächsten OnStage-Veranstaltung wieder solch eine Showeinlage geben wird.


Sara Sean 2


Wenn du am 11.11.2017 in Mainz dabei sein möchtest (ich habe mein Hotelzimmer schon gebucht *g*) und noch keine Demonstratorin / kein Demonstrator bist, solltest du das schleunigst ändern ;) In meinem Team bist du herzlich willkommen und ich stehe dir für all deine Fragen gerne zur Verfügung: klick.


On Stage 2


Sodale, dann schicke ich dich mal zu den anderen Blog Hop-Teilnehmern weiter:

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Personen in dieser Konversation

Kommentare (10)

  • Gast - Anja Luft

    Hallo Jana,

    ein toller Bericht mit super Fotos!

    Liebe Grüße
    Anja

  • Als Antwort auf: Gast - Anja Luft

    Herzlichen Dank, liebe Anja!

    Viele Grüße
    Jana

  • Gast - Candy Rattray

    Wow! I love all your pics! Makes me feel like I'm there with you. Fabulous highlights post.

  • Als Antwort auf: Gast - Candy Rattray

    Thank you very much, Candy!

  • Gast - Susa

    Danke für die schöne Erinnerung. Ich hatte lange nicht so viel Spaß:)
    Liebe Grüße
    Susa

  • Als Antwort auf: Gast - Susa

    Es waren wirklich ein paar tolle Tage und ich habe mich sehr gefreut, dass wir uns dort kennengelernt haben!

    Viele Grüße
    Jana

  • Gast - Susa

    :D:D:D....lange nicht mehr so viel Spaß, sollte das heißen...:D:D:D

  • Als Antwort auf: Gast - Susa

    *lach*

  • Liebe Jana, danke für den schönen Bericht. Da schwelgt man gleich wieder in Erinnerungen... Hach. Am besten sind die Fotos von Sean! Der Brüller! haha :)
    Schade, dass wir in Mainz dann nur noch tagsüber Zeit zum Quatschen haben. ;-) Freu mich schon darauf!
    Liebe Grüße NIcole

  • Als Antwort auf: Nicole Dürrwang

    Es war wirklich toll mit dir, liebe Nicole! Über die Fotos von Sean freue ich mich auch sehr *gg*

    Ich freue mich schon darauf, dich in Mainz wieder zu sehen!

    Viele Grüße
    Jana