Sommerpause

AuszeitVom 15.07. bis 04.08.2019 gönne ich mir mit meiner Familie eine "Sommerpause", werde dich in dieser Zeit jedoch weiterhin mit kreativen Ideen und wichtigen Infos auf meiner Homepage versorgen. Alle in der Zwischenzeit eingehenden e-Mails werde ich anschließend nach und nach beantworten; auch kann ich in dieser Zeit keine Bestellungen meiner "Workshop2go" bearbeiten oder Freischaltungen für die entsprechenden Tutorials vornehmen*. Meine nächste Sammelbestellung gebe ich am 09.08. auf; solltest du bis dahin dringend etwas benötigen, kannst du natürlich jederzeit über meinen Online-Shop bestellen und bekommst die Ware direkt von Stampin' Up! geliefert.

*Damit ich dich noch vor meiner Auszeit für (d)einen Workshop2go freischalten und dir ggfs. dein Materialpaket zuschicken kann, muss die entsprechende Rechnung bis spätestens 10.07.2019 beglichen sein.

A A A

Endlich hatte ich Zeit, einen kleinen OnStage-Bericht zu tippen. Für mich war die Veranstaltung gleich doppelt so aufregend, da ich auf der Bühne vor 1.200 Demonstratoren eine neue Produktreihe - mit Namen "L(i)ebe deine Kunst" - präsentiert habe. Doch der Reihe nach: Am Freitag ging es mittags los nach Düsseldorf, wobei ich mich sehr gefreut habe, dass meine liebe Downline Shelly mich dorthin mitgenommen hat. So war die Fahrt trotz kleinerer Staus kurzweilig und wir konnten wunderbar miteinander "schnäbbeln" :) Wir hatten allerdings keine Zeit mehr, erst im Hotel vorbeizufahren, sondern sind gleich zum Veranstaltungsgelände und haben uns dort zur entsprechenden Halle durchgefragt.


CentreStage 1

 

Und nein, es war überhaupt nicht kalt *bibber* Aktuell ist es kaum zu glauben, dass es an dem Wochenende noch reichlich geschneit hat!

Als Presenter hat man die zweifelhafte (?) Ehre, schon freitags in die Veranstaltungshalle hineinzukommen, um einen Durchlauf der Präsentation auf der Bühne zu proben. Die Halle sah zu dem Zeitpunkt noch reichlich verlassen aus, aber so ein Blick hinter die Kulissen ist schon spannend, denn was alles an Organisation für eine Veranstaltung dieser Größenordnung von Nöten ist, kann man sich kaum vorstellen. Hier ein paar Eindrücke:


CentreStage 2

 

Nach meinem (glücklicherweise gelungenen) Probelauf wollten wir eigentlich wacker ins Hotel, einchecken und uns frisch machen, doch bis dahin war die Halle ab- und wir damit eingeschlossen. Draußen sammelten sich schon die ersten Demonstratorinnen vor der Tür und bibberten in der Kälte, um zur abendlichen Veranstaltung CentreStage eingelassen zu werden. Diese ist ausschließlich für Demonstratoren ab dem Titel Elite-Silber aufwärts und beinhaltet - neben lecker Essen und tollen Geschenken - auch einen Schulungsanteil für Führungskräfte. Als die Pforten schließlich geöffnet wurden, ging es erstmal zum Check-In, wo wir unsere Namensschilder samt Tasche mit schönem Inhalt ausgehändigt bekommen haben. Und natürlich den nigelnagelneuen Katalog *wohoooo* Es ist schon verrückt, aber ich freue mich jedes Mal wieder wie ein kleines Kind darauf ;)


CentreStage 3

 

Nach der Veranstaltung sind Shelly und ich noch in ein Lokal, wo wir uns mit einigen anderen lieben Kolleginnen und Kollegen (!) getroffen und reichlich gequatscht haben. Zurück im Hotel, haben wir noch in Ruhe durch den Katalog gestöbert und eh wir uns versahen, war es schon 1:00 Uhr nachts. Hier ein nächtlicher Blick aus unserem Hotelzimmer:


Hotel

 

Was ein Glück, dass der Wecker erst um kurz nach 5:00 Uhr klingelte *hüstel* So hatten wir immerhin ausreichend Zeit, in aller Ruhe zu frühstücken, bevor wir uns in den Trubel stürzten. Wie du auf dem folgenden Bild siehst, war es schon reichlich voll und alle bibberten in der Kälte, bis die "heiligen Pforten" endlich geöffnet wurden.


OnStage 1


Ein besonderes Highlight dieser Veranstaltungen ist für mich persönlich immer das Treffen so vieler lieber Menschen - seien es meine Teammitglieder (von denen diesmal einige dabei waren) oder Kolleginnen, die ich schon lange nicht gesehen habe.

 

Treffenv.l. oben nach r.u.: Margriet, Melanie, Jana und Sonja


Kaum in der Halle, ging das Gewusel auch schon los: Tische suchen (wir haben zum Glück vier Tische direkt beieinander gefunden), diejenigen finden, mit denen man sich verabredet hat - und natürlich swappen! Ich habe einerseits einen Swap für mein Team gestaltet (klick) als auch einen "allgemeinen" Swap (klick). Durch das Tauschen dieser kleinen Basteleien kommt man wunderbar ins Gespräch und lernt viele neue Menschen kennen - immerhin haben wir alle eines gemeinsam: unsere Leidenschaft für Stempel und Papier!

OnStage 2

 

Meine ertauschten Swaps zeige ich dir in einem Video. Um das YouTube-Video zu laden, klicke auf das folgende Vorschaubild:

 

 

In den folgenden Stunden gab es einige kreative Vorführungen auf der Bühne, geschäftlichen Input, Prize Patrols und Ehrungen für erreichte Ziele und besondere Leistungen. An den Schauwänden konnten wir einige der neuen Produkte live anschauen und streicheln :)


OnStage 3


Die Mittagspause haben wir genutzt, um Team-Fotos zu machen. Was ein herrlich verrückter Haufen - wir hatten so viel Spaß!


OnStage 7


Meine Präsentation sollte nachmittags um 15:15 Uhr stattfinden und ich war gar nicht so nervös, wie ich befürchtet hatte. Was mir jedoch zunehmend Sorgen bereitete, war meine Stimme, die mit fortschreitendem Tag immer mehr nachließ. Mit viel Mühe habe ich es dennoch geschafft, meine Präsentation durchzuziehen und habe mich wahnsinnig über das viele positive Feedback gefreut, das ich im Nachhinein bekommen habe - übrigens auch vom Kameramann, der meinte, dass wir ein super Team wären (da waren mir meine vielen YouTube-Videos sicherlich eine Hilfe) :) Kaum von der Bühne runter, kamen mir die ersten lieben Menschen mit Halsbonbons entgegen und haben mich rundum versorgt. Ab Samstagabend war meine Stimme übrigens komplett weg. Wie mein HNO am darauffolgenden Montag bestätigt hat: akute Kehlkopfentzündung mit absolutem Sprechverbot für mehrere Tage. Was ein Timing ... Aber immerhin hat es - wenn auch mit eher krächziger Stimme - für die Präsentation noch gereicht.

Hier ein Blick auf meinen Präsentations-Tisch, den ich mir am Vortag bereits vorbereitet hatte:


OnStage 6


Und hier bin ich auf der Bühne zu sehen (wenn auch leider nicht ganz scharf, dafür mit Hut *g*):


OnStage 8


Weißt du, was irgendwie ein richtig tolles Gefühl ist? Wenn hunderte Menschen vor den von dir gebastelten Sachen an der Schauwand stehen, Fotos machen und sich gegenseitig sagen, wie schön dieses oder jenes ist. Ich gebe zu, dass ich da glatt 2 cm gewachsen bin :)


OnStage 4

 

Jana aus Janas Bastelecke und meiner einer haben ein kleines Video zusammengeschnitten, in dem wir dich sowohl nach Düsseldorf (ich) als auch München (die andere Jana *g*) mitnehmen. Leider hat meine Stimme aus bereits genannten Gründen letztendlich versagt, aber für einige Eindrücke hat es dennoch gereicht. Um das YouTube-Video zu laden, klicke auf das folgende Vorschaubild:

 


Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf die nächste OnStage-Veranstaltung - zumal das live-Event diesmal in Deutschland (genauer gesagt: Dortmund - und damit für mich "um die Ecke") ist. Das wird eine Party! Vielleicht bist du auch dabei? Ich würde mich freuen, dich in meinem Team begrüßen zu dürfen!

 


OnStage 5

 

Kommentare (2)

This comment was minimized by the moderator on the site

Da haste aber ganz schön viel um die Ohren gehabt! Aber es hat ja auch ordentlich Spaß gemacht!
LG Christiane

 
This comment was minimized by the moderator on the site

Ein wenig trubelig war es schon, aber immer wieder ein Erlebnis wert! :)

Liebe Grüße
Jana

 
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen