A A A

Thailand Grand Vacation BlogHop

 

Willkommen zu unserem Thailand Incentive Trip Achievers Blog Hop im Juli. Anfang des Monats fand die lang ersehnte Prämienreise statt und ich bin immer noch ganz überwältigt von all den Eindrücken, an denen ich dich im Rahmen unseres Blog Hops teilnehmen lassen möchte - wobei ich mich für diesen Beitrag auf eines meiner Highlights beschränken werde, denn um genau zu sein war die Reise vom ersten bis zum letzten Tag ein einziges Highlight, was den Rahmen eines einzelnen Beitrags wahrlich sprengen würde. Daher werde ich in den nächsten Tagen weitere Beiträge zur Prämienreise tippen und veröffentlichen, um dich sozusagen rückwirkend mit auf die Reise nehmen ;) Nun aber zum Blog Hop und einem meiner absoluten Highlights: die Quad-Safari-Tour!

Im Rahmen der Prämienreise konnten wir uns für diverse Aktivitäten anmelden und ich hatte mich unter anderem sehr für die Quad-Safari-Tour interessiert. Leider war diese schon ausgebucht, als ich mich dafür anmelden wollte, ich hatte mich jedoch auf die Warteliste setzen lassen und tatsächlich das Glück, dass jemand abgesprungen ist und damit ein Platz für mich frei wurde. Yeah, was hatte ich mich über diese eMail gefreut! Und das zurecht, wie ich am Donnerstag, den 13.07.2017, am eigenen Leibe erfahren durfte. Nach einer Bustour ging es für einige Meter in diesen Geländewagen über einen holprigen Weg durch den Wald weiter:


Quad 1


Am Zielort angekommen bekamen wir direkt einen ersten Einblick von all dem Matsch, der uns durch unserer Offroad-Tour durch den tropischen Regenwald Phukets erwarten würde. Herrlich, sag ich dir!


Quad 2


Doch zunächst hieß es, sich mit "Schutzkleidung" versehen und der Einweisung lauschen. Die "Schutzkleidung" steht nicht umsonst in Anführungszeichen, denn Crocs und ein (mir zudem zu großer) Fahrradhelm sowie ausgeleierte Wollhandschuhe sind nicht gerade das, was wir hier in Deutschland unter "Schutzkleidung" verstehen *lach* Aber hey: andere Länder, andere Sitten, nicht wahr? Mein Handy hatte ich übrigens in der wasser- (und matsch-)dichten Tasche verstaut, die wir am ersten Abend als Pillowgift auf unseren Betten liegen hatten. Wie gut das war, siehst du weiter unten im Beitrag ;)


Quad 3


Die Einführung beschränkte sich auf ein paar Worte dazu, wie man ein Quad startet (da mein Mann vor einigen Jahren ein Quad hatte, das ich regelmäßig gefahren bin, war dies nichts Neues für mich) und zweimal im Kreis über das Gelände fahren. Mehr brauchte es aber auch nicht und der Spaß konnte beginnen!


Quad 4


Nach und nach sind wir mit unseren Quads brav in einer Reihe losgefahren, doch schon bald wurde die Gruppe ein wenig aufgeteilt, sodass wir etwas mehr Raum hatten.


Quad 5


Der Boden verwandelte sich schon bald in eine rutschige Schlammlandschaft und ich hatte wahnsinnigen Spaß dabei, mit rutschenden Reifen um Kurven und mitten durch Pfützen zu düsen. Entsprechend sah ich hinterher auch aus *g* Mir ist dennoch nach wie vor unbegreiflich, warum einige um all die schönen Pfützen herumgefahren sind - gerade das ist doch der Spaß an der Sache!


Quad 6


Vor mir siehst du übrigens Stefan Strumpf (Business Development Manager für Stampin' Up! Deutschland und Österreich), der mindestens genauso viel Spaß bei der Quadtour hatte, auch wenn es ihm gleich mehrfach gelungen ist, sein Quad mal mehr, mal weniger zu schrotten. In einer besonders tiefen Pfütze ist ihm der Vergaser vollgelaufen, sodass dieser zunächst wieder trocken gelegt werden musste, und in einer anderen Pfütze hat sein Quad tatsächlich ein Rad verloren, sodass er kurzfristig bei einem anderen Teilnehmer hinten aufsteigen musste, bevor ein Ersatzfahrzeug beschafft werden konnte. Die gute Laune hat er sich dadurch aber nicht verderben lassen.


Quad 7


Zwischendurch haben wir eine kurze Pause an einem kleinen, unberührten Strand gemacht, um einen Schluck zu trinken.


Quad 8


Da ist auch dieses schöne Gruppenfoto entstanden:


Quad 9


Anschließend ging es weiter durch Pfützen, kleine Berge hinauf und - noch viel schöner! - Hügel hinunter.


Quad 10


Zum Ende hin fing es an zu regnen, was mich allerdings nicht sonderlich störte, da ich eh nass und matschig war. Daher habe ich auch darauf verzichtet, ein Regencape anzuziehen, das an die Teilnehmer der Tour verteilt wurde. Darunter hätte ich eh nur geschwitzt und - wie schon gesagt - nass war ich eh ;) Der Regen hat allerdings nicht ausgereicht, um den Schlamm abzuwaschen, wie du hier herrlich sehen kannst:


Quad 11


Genau so muss man nach einer solchen Tour aussehen! Nadine war sicherlich froh, dass sie eine Outdoor-Kamera dabei hatte (wie ich auch) und ich war froh, mein zusätzlich eingepacktes Handy - wie bereits weiter oben erwähnt - in der tollen Stampin' Up! Hülle sicher verpackt zu haben. Was hatten wir für einen Spaß!


Quad 12


Zum Abschluss des Events konnte man noch ein Foto von sich kaufen, das Mitarbeiter während der Tour geschossen haben. Da mir das Bild von mir total gut gefallen hat, konnte ich einfach nicht widerstehen und musste es als Andenken mitnehmen. Mein Mann war so lieb und hat es für mich eingescannt, sodass ich es dir zeigen kann (wenn auch die Farben auf dem Scan anders rüber kommen):


Quad 14


Auch wenn der Beitrag nun schon recht lang geworden ist, muss eine kleine Anekdote noch sein: Seit Tagen hatte ich die Augen offen gehalten, um ein Foto mit Sara Douglass (Stampin' Up! CEO) machen zu können. Doch entweder habe ich sie nicht gefunden oder sie war so umringt, dass es einfach keinen Sinn hatte. Nun rate mal, wann sie mir über den Weg gelaufen ist? Natürlich als ich völlig Schlamm bespritzt von der Quad-Tour zurück zum Hotel kam. Nun gut, ich habe sie dennoch um ein Foto gebeten - dann halt mal nicht schick gemacht, sondern im "Gorgeous Grunge-Look" :)


Quad 13


Sodale, dann schicke ich dich mal zu den anderen Blog Hop-Teilnehmern weiter und wünsche dir viel Spaß auf dieser kleinen Rundreise durch unsere Prämienreisen-Highlights :)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Als Gast kommentieren

0

Personen in dieser Konversation

Kommentare (4)

  • Was für ein Bericht! Und von wegen "recht lang", ich könnte noch stundenlang weiterlesen. Es ist so lebendig geschildert, da ist man gleich mittendrin. Und so merkt man auch, wie viel Spass Dir die Squad Tour gemacht hat. Ich freue mich schon auf weitere Beiträge mit Bildunterschrift aus Thailand. LG Martina

  • Als Antwort auf: Martina B.

    Ich freue mich, dass dir mein erster Thailand-Eimblick gefällt! Ich werde versuchen, am Wochenende weitere Berichte zu tippen :)

    Liebe Grüße
    Jana

  • Ach herrlich, ich kann mich nur anschließen,ich fand Deinen Bericht auch sehr kurzweilig! Bin schon auf weitere gespannt!
    LG Christiane

  • Als Antwort auf: Christiane Gercke

    Dankeschön, Christiane, das freut mich!

    Liebe Grüße
    Jana