A A A

Ich habe eine ganze Weile überlegt, was ich meinem Team zu Weihnachten schenken kann, denn ich wollte meinen Mädels gerne eine kleine Freude machen. Schließlich hatte ich die Idee, Falzbeine mit ihren Namen gravieren zu lassen. Soweit, so gut, nur ist dabei leider eine Menge schief gelaufen (der erste Satz Falzbeine ist vom Graveur komplett ruiniert worden), sodass ich die Weihnachtspost leider erst mit etwas Verspätung auf die Reise schicken konnte. Da diese inzwischen angekommen ist, möchte ich dir gerne zeigen, wie das Ergebnis letztendlich ausgesehen hat:


Falzbeinverpackung 1 2016


Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, die Falzbeine hübsch zu verpacken und dabei direkt das schöne Designerpapier aus der Sale-A-Bration sowie die neuen Thinlits mit den tollen Heißluftballons verwendet. So können sich meine Mädels direkt ein paar neue Produkte live anschauen ;) Auf die Idee zu dieser Art der Verpackung hat mich Kerstin gebracht, die eine ähnliche für eine Nagelfeile angefertigt hat.


Falzbeinverpackung 3 2016


Wofür das Envelope Punch Board doch alles gut ist, nicht wahr? Da ich eh eine ganze Menge dieser Verpackungen gebastelt habe, habe ich direkt ein Video-Tutorial dazu gedreht:

 

 


Projektdetails:
  • Farbkarton 25,0 x 5,0 cm
    - auf der langen Seite falzen bei 8,0 / 8,5 cm
  • Designerpapier: 4,7 x 7,7 cm

 

Merken

Merken

Das könnte dich auch interessieren:

Stempelset des Monats März 2016

Blog Hop: Geschenke verpacken

Mein erster Workshop2go: Minialbum mit Hardcover und Einband

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden